Anzeige
Anzeige

„Hoffentlich kommen wir durch den Winter“: Lauterbach schürt Angst vor neuer Corona-Mutation

„Hoffentlich kommen wir durch den Winter“: Lauterbach schürt Angst vor neuer Corona-Mutation

„Hoffentlich kommen wir durch den Winter“: Lauterbach schürt Angst vor neuer Corona-Mutation

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sorgt sich vor einer neuen Corona-Variante, die auch in den USA auftritt.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sorgt sich vor einer neuen Corona-Variante, die auch in den USA auftritt.
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sorgt sich vor einer neuen Corona-Variante. Foto: picture alliance / AA | Abdulhamid Hosbas
„Hoffentlich kommen wir durch den Winter“
 

Lauterbach schürt Angst vor neuer Corona-Mutation

Die von Gesundheitsminister Lauterbach vorhergesagte „absolute Killervariante“ bleibt aus. Doch nun schürt er Angst vor einer neuen Mutation, die in den USA auftritt. Ist sie wirklich gefährlich?
Anzeige


BERLIN. Auf Twitter hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) besorgt auf eine neue Subvariante des Coronavirus verwiesen, die vor allem im Nordosten der USA auftrete. „Hoffentlich kommen wir durch den Winter, bevor eine solche Variante sich auch bei uns ausbreiten kann.“

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht bisher jedoch keine Anzeichen dafür, daß diese Variante, XBB.1.5 genannt, schwerere Erkrankungen auslöst als andere Virusvarianten. Lauterbach, der für den Herbst eine „absolute Killervariante“ vorhergesagt hatte, warnte nun mit Bezug auf einen anderen Tweet, die Mutation lasse „im Nordosten der USA die Krankenhauseinweisungen steigen“.

Lauterbach nennt keine Zahlen für Deutschland

Der Gesundheitsminister schrieb: „Wir überwachen, ob und wie stark XBB.1.5. in Deutschland auftritt.“ Zahlen dazu blieb er allerdings schuldig.

Die Omikron-Mutation wurde bereits in 29 Ländern nachgewiesen, darunter auch in europäischen. Laut WHO ist sie zwar nicht gefährlicher als andere, aber die „ansteckendste Subvariante, die bislang entdeckt wurde“. (fh)

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sorgt sich vor einer neuen Corona-Variante. Foto: picture alliance / AA | Abdulhamid Hosbas
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag