Anzeige
AnzeigePetition Petitionfuerdemokratie.de Schlagbaum Grenzkontrolle

JF-TV Thema mit Karlheinz Weißmann: „Lexikon politischer Symbole“ Besser man weiß, was sie bedeuten!

JF-TV Thema mit Karlheinz Weißmann: „Lexikon politischer Symbole“ Besser man weiß, was sie bedeuten!

JF-TV Thema mit Karlheinz Weißmann: „Lexikon politischer Symbole“ Besser man weiß, was sie bedeuten!

Karlheinz Weißmann präsentiert im Interview mit JF-TV sein neues Buch: das Lexikon politischer Symbole
Karlheinz Weißmann präsentiert im Interview mit JF-TV sein neues Buch: das Lexikon politischer Symbole
Karlheinz Weißmann erklärt im Interview mit JF-TV die Macht politischer Symbole
JF-TV Thema mit Karlheinz Weißmann
 

„Lexikon politischer Symbole“ Besser man weiß, was sie bedeuten!

Es ist ein beispielloses Werk, das Historiker und JF-Autor Karlheinz Weißmann geschaffen hat: Das „Lexikon politischer Symbole“, ein über 600-seitiges Nachschlagewerk, dar laut JF-Chefredakteur Dieter Stein „in keiner Bibliothek, keiner Redaktion, keinem Politiker-Büro fehlen“. Minutiös, detailliert und mit über 1.600 Abbildungen beleuchtet das Buch die Geschichte und gegenwärtige Bedeutung von gut 200 politischen Symbolen. Viele davon entfalten bis heute eine Wirkung, oft bewußt, nicht selten unbewußt, in jedem Fall aber in einer Weise, deren „Bedeutung nicht hoch genug eingeschätzt werden kann“, wie Militärhistoriker Martin van Creveld hervorhebt.

Doch was hat Weißmann überhaupt dazu bewogen, sich einem solchen Mammutprojekt zu widmen? Die Antwort findet sich bei ihm zu Hause, wo er gleich zwei Räume ebenjenen politischen Symbolen gewidmet hat, mit denen er sich schon in seiner Dissertation auseinandergesetzt hat und bis heute intensiv befaßt. Der Historiker sammelt Skulpturen, Anstecker, hat ein eigenes Archiv mit Abbildungen, Plakaten, Zeitungsartikeln, dazu allerlei Bücher vom Umfang einer Spezialbibliothek, die sich diesem Thema widmen. Doch ein solches Lexikon, wie nun im Verlag JF-Edition erschienen, in dem all das Wissen komprimiert zusammengefaßt wird, sei ihm weder in deutscher Sprache, noch in einer anderen bekannt, so Karlheinz Weißmann gegenüber dieser Zeitung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie wichtig politische Symbole auch heute noch sind, erläutert der Historiker an mehren Beispielen. So etwa dem Hakenkreuz, das freilich im Hier und Jetzt vor allem für die Verbrechen zur Zeit des Nationalsozialismus steht. Vielen unbekannt ist jedoch, welche Bedeutung dieses früher einmal hatte und in manchen Erdteilen heute noch hat.

Unliebsame Symbole sollen ersetzt werden

Karlheinz Weißmanns „Lexikon politischer Symbole“ jetzt im JF-Buchdienst bestellen.
Karlheinz Weißmanns „Lexikon politischer Symbole“ jetzt im JF-Buchdienst bestellen. >>

Auch über den Regenbogen spricht er. Dieser scheint nahezu omnipräsent in unseren Städten zu sein. Heutzutage gilt er als Zeichen der „Homo-Bewegung“; doch auch dieses Symbol hat eine weit längere, zum Teil in Vergessenheit geratene Geschichte.

Wie wichtig politische Symbole auch heute noch sind, zeigt sich nicht zuletzt daran, wie manche Kreise unserer Gesellschaft mit großer Akribie daran arbeiten, solche die ihnen unliebsam sind, zu verdrängen. Straßen und Plätze sollen umbenannt werden, weil historische Akteure wie Paul von Hindenburg plötzlich für das Falsche stehen. Doch sei es ja „nicht etwa so, daß dann an die Stelle von Symbolen keine Symbole treten, sondern eben andere, die für einen anderen Inhalt stehen“, führt Weißmann aus. Symbolpolitik sei also ein „bestimmter Aspekt von Identitätspolitik“. Und nicht zuletzt deswegen ist das Thema gerade hier und heute besonders aktuell.

Auch als Podcast anhören:

   

Karlheinz Weißmann erklärt im Interview mit JF-TV die Macht politischer Symbole
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

aktuelles