Angela Merkel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält in der Corona-Krise Zuspruch von den Bürgern Foto: picture alliance / AA
Corona-Krise und öffentliche Meinung

Umfrage: Vertrauen in Merkel wächst

BERLIN. Das Vertrauen in Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat in der Zeit der Corona-Krise deutlich zugenommen. Derzeit setzen laut einer Umfrage für das RTL/ntv Trendbarometer 72 Prozent der Deutschen „großes Vertrauen“ in die Kanzlerin. Zu Jahresbeginn lag der Wert noch bei 60 Prozent.

Demnach wuchs auch das Vertrauen in die Regierungskoalition aus CDU und SPD. Aktuell erhalte das Regierungsbündnis Zustimmung von 60 Prozent der Bevölkerung, was eine Zunahme um 26 Prozent bedeutet.

Besonders auf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzen viele Bürger ihre Hoffnung in der Corona-Krise. Dem Staatsoberhaupt sprachen 76 Prozent der Befragten ihr Vertrauen aus.

Grüne sind Verlierer der Krise

Bei einer Bundestag käme die Union derzeit auf 39 Prozent, was ein Verlust von einem Punkt im Vergleich zur Vorwoche bedeutet. Die Sozialdemokraten bleiben bei 15 Prozent.

Großer Verlierer in der Umfrage sind die Grünen. Lagen sie Ende Februar noch bei 24 Prozent, kommen sie aktuell auf 16.

Mit leichten Verlusten von einem Punkt landet die AfD mit neun Prozent auf dem vierten Platz. Damit liegt sie in der RTL/ntv Umfrage einen Punkt vor der Linkspartei. Die FDP wäre mit sechs Prozent im Bundestag vertreten.

Schon im März konnte die Union verlorenes Vertrauen bei den Wählern zurückgewinnen. Zudem präsentierten sich mit den Ministerpräsidenten von Bayern und Nordrhein-Westfalen, Markus Söder (CSU) und Armin Laschet (CDU), zwei Unions-Politiker als treibende politische Kräfte in der Krise. (ag)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält in der Corona-Krise Zuspruch von den Bürgern Foto: picture alliance / AA

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag