Schild
Symbolbild (Montage) für die bundesweit beschlossenen Ausgangsbeschränkungen Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
Umfrage

Coronakrise: 95 Prozent halten Einschränkungen für richtig

BERLIN. Die überwiegende Mehrheit der Deutschen hält die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Ausbreitung für angemessen. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest-Dimap für den ARD-Deutschlandtrend befürworten 95 Prozent der Befragten, daß man sich in den kommenden zwei Wochen nur noch in der eigenen häuslichen Gemeinschaft oder mit einer weiteren Person treffen darf. Nur drei Prozent lehnen diese Maßnahme ab.

Einverstanden scheinen die Deutschen auch damit, wie die Bundesegierung auf die Coronakrise reagiert. 75 Prozent der Befragten sind mit dem Handeln der Kanzlerin und ihrer Minister zufrieden. Nur fünf Prozent sind unzufrieden und 18 Prozent weniger zufrieden.

Großes Vertrauen in Gesundheitswesen

Ebenso vertraut ein Großteil der Bürger dem deutschen Gesundheitswesen. 75 Prozent von ihnen sind davon überzeugt, daß Krankenhäuser und Ärzte die Corona-Epedemie bewältigen können. Bei 19 Prozent ist das Vertrauen weniger groß und bei vier Prozent der Bevölkerung klein.

Zuvor war bereits eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa zu dem Ergebnis gekommen, daß die Union in der Coronakrsie offenbar verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen kann. So stiegt der Wert von CDU und CSU innerhalb von nur einer Woche um fünf Punkte auf 33,5 Prozent. (krk)

Symbolbild (Montage) für die bundesweit beschlossenen Ausgangsbeschränkungen Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag