Kalbitz
Die führenden Flügel-Vertreter Andreas Kalbitz (l) und Björn Höcke Foto: picture alliance/dpa
Parteiinterner Zusammenschluß

AfD-Vorstand will „Flügel“-Auflösung bis Ende April

BERLIN. Der Bundesvorstand der AfD hat am Freitag die Auflösung der parteiinternen Organisation „Der Flügel“ beschlossen. Mit deutlicher Mehrheit stimmten die Vorstandsmitglieder für den Antrag: „Der Bundesvorstand erwarte als Ergebnis des morgigen ‘Flügel’-Treffens eine Erklärung darüber, daß sich der informelle Zusammenschluß ‘Flügel’ bis zum 30.04.2020 auflöst.“ Demnach gab es elf Ja- und eine Nein-Stimme sowie eine Enthaltung.

Am morgigen Samstag treffen sich die Obleute des Flügels in Sachsen-Anhalt. Zuvor hatten bereits die AfD-Landeschefs in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hamburg die Auflösung des „Flügels“ gefordert.

Der parteiinterne Druck auf die Organisation war zuletzt wegen der Beobachtung durch den Verfassungsschutz und Äußerungen von „Flügel“-Vertretern stark angwachsen. (vo/ls)

Die führenden Flügel-Vertreter Andreas Kalbitz (l) und Björn Höcke Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

CATCODE: Article_Deutschland