Aktualisiert

Wahl in Bremen: Historische Niederlage für die SPD

BREMEN. Die CDU ist bei der Bürgerschaftswahl in Bremen stärkste Partei geworden. Die Christdemokraten kamen mit ihrem Spitzenkandidaten Carsten Meyer-Heder laut ersten Hochrechnungen auf 25,5 Prozent der Stimmen. Das bedeutet einen Zugewinn von drei Prozentpunkten.

Die SPD von Bürgermeister Carsten Sieling erlitt eine historische Niederlage in ihrer Hochburg und konnte nur 24,5 Prozent erringen, was einem Verlust von acht Punkten entspricht. Sieling wollte nicht ausschließen, daß seine Partei auch trotz der Schlappe weiterhin den Bürgermeister stellen werde.

Auf den dritten Rang landeten mit Zugewinnen die Grünen. Sie erhielten 18 Prozent der Stimmen. Bei der vergangenen Wahl hatten sie 15,1 Prozent gewonnen.

AfD überspringt Fünfprozenthürde

Auch die Linkspartei konnte zwölf Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen.

Die AfD verbesserte sich mit ihrem Spitzenkandidaten Frank Magnitz etwas auf sieben Prozent. 2015 hatte sie 5,5 Prozent erzielt.

Knapp über die Fünfprozenthürde kam die FDP mit sechs Prozent.

Rot-rot-grün ist mögliche Regierungskoalition 

Die Bürger in Wut (BiW) bekommen nach aktuellem Stand 2,8 Prozent der Stimmen. Aufgrund der Sonderregelung des Bremischen Wahlrechts, wonach es ausreicht, in der Stadt Bremen oder in Bremerhaven über fünf Prozent der Stimmen zu kommen, könnten die BiW wieder in die Bürgerschaft einziehen.

Nach dem Wahlgang sind verschiedene Regierungskoalitionen möglich. So hätte ein rot-rot-grünes Bündnis eine Mehrheit. Aber auch eine Koalition aus CDU, Grünen und FDP würde über eine Regierungsmehrheit verfügen. Meyer-Heder zeigte sich optimistisch, mit Grünen und Liberalen ein Bündnis schmieden zu können. (ag)

Der CDU-Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder ist der Wahlsieger der Bremer Bürgerschaftswahl Foto: picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles