Terrormiliz

IS-Mitglied in Hamburg verhaftet

KARLSRUHE. Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwoch ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Hamburg festnehmen lassen. Der Zugriff erfolgte durch Beamte des dortigen Landeskriminalamts.

Der 28jährige deutschen Staatsangehörige Volkan L. ist dringend tatverdächtig, sich 2013 dem IS angeschlossen zu haben. Damals reiste er nach Syrien ins Herrschaftsgebiet der islamischen Terroristen und absolvierte dort laut dem Generalbundesanwalt in einem ihrer Stützpunkte eine militärische Ausbildung.

Verdächtiger soll sich um Anwerbungen gekümmert haben

Danach kehrte er im März 2014 nach Deutschland zurück, wo er sich um die Anwerbung weiterer IS-Kämpfer bemühte. Im Sommer 2014 ermöglichte er einem IS-Sympathisanten die Ausreise aus Deutschland sowie die Weitereise nach Syrien. Hierzu nahm er Kontakt mit einem Mittelsmann in Syrien auf, der den Weg ins Kriegsgebiet organisierte.

Volkan L. soll am Mittwoch dem Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof vorgeführt werden, der über seine mögliche Untersuchungshaft entscheiden wird.(krk)

Kämpfer des Islamischen Staats: Propagandafoto der Terrormiliz Foto: picture alliance / ZUMA Press

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load