104636633
US-Militärfahrzeuge fuhren am 29.05.2018 durch Nordrhein-Westfalen. Foto: dpa

Spannungen mit Rußland
 

EU will Straßennetz panzertauglich ausbauen

BRÜSSEL. Die europäische Union will fast sieben Milliarden Euro für panzertaugliche Verkehrswege ausgeben. Das Geld soll von 2021 bis 2027 in Schienennetze, Straßen und Brücken investiert werden, heißt es in einer Mitteilung der EU-Kommission.

Hintergrund sind Befürchtungen, Truppentransporte aus West- und Mitteleuropa könnten nicht schnell genug in die baltischen Staaten verlegt werden. Besonders schwere und überdimensionierte Militärfahrzeuge würde derzeit nicht überall in Europa fahren können.

16 Milliarden für Weltrauminfrastruktur

Laut dem Haushaltsentwurf sollen weitere 16 Milliarden Euro für EU-Weltrauminfrastrukturprogramme aufgewandt werden. Die europäischen Sattelitennavigationssysteme Galileo und Egnos werden mit 9,7 Milliarden Euro finanziert. Die Systeme dienen wie GPS der Steuerung autonomer Fahrzeuge.

Das Erdbeobachtungssystem Copernicus wird demnach 5,8 Milliarden Euro erhalten. Copernicus ist ein Umweltüberwachungssytem, das bei Katastrophen- und Krisenmanagement und zur Unterstützung von Grenzschutz und Sicherheit im Seeverkehr eingesetzt wird.

Im Entwurf des Sieben-Jahres-Haushalts sind Ausgaben in Höhe von 1,3 Billionen Euro vorgesehen. Dieser muß vor Inkrafttreten noch vom Parlament beschloßen werden. (mp)

US-Militärfahrzeuge fuhren am 29.05.2018 durch Nordrhein-Westfalen. Foto: dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles