Übergriffe und Belästigungen

Beim Joggen und auf dem Heimweg: Sex-Täter überfallen Frauen

BERLIN. Am vergangenen Wochenende ist es erneut zu sexuellen Übergriffen in mehreren deutschen Städten gekommen. In Berlin nahm die Polizei in der Nacht zum Montag einen 18 Jahre alten Kenianer fest, der eine 35jährige Frau am Bahnhof Friedrichstraße sexuell belästigt hatte. Die Deutsche war dort gegen vier Uhr morgens mit dem Afrikaner ins Gespräch gekommen. Das nahm der Mann zum Anlaß, sich ihr sexuell zu nähern. „Er versuchte sie im Intimbereich zu berühren, entblößte sein Geschlechtsteil und versuchte sie gegen ihren Willen zu küssen“, schilderte die Bundespolizei den Vorfall. Die 35jährige flüchtete daraufhin und alarmierte die Polizei, die den Kenianer festnahm. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,7 Promille.

In Dortmund wurde eine 60 Jahre alte Frau Opfer eines Übergriffs. Als sie am Sonnabend vormittags im Stadtteil Lichtendorf joggte, kam ihr ein Mann entgegen und zwang sie unter Drohungen zu sexuellen Handlungen. „Der unbekannte Täter wird als circa 40 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß beschrieben. Er hatte kurze dunkle Haare, war von schmaler Statur und mit einer grauen Jogginghose und weißem T-Shirt bekleidet. Die Geschädigte beschreibt den Unbekannten als arabisch aussehender Phänotyp“, teile die Polizei mit.

Wieder Übergriffe in Dortmund

In Dortmund-Westerfilde wurde zudem ebenfalls am Sonnabend eine 49 Jahre alte Frau von einem unbekannten Täter hinterrücks angegriffen. Er stieß sie zu Boden und forderte sie zum Geschlechtsverkehr auf. Das Opfer konnte sich jedoch aus dem Griff des Mannes befreien und flüchten, teilte die Polizei mit. Der Angreifer habe mit einem ausländischen, vermutlich arabischem Akzent gesprochen, sagte die Frau aus.

In der Stadt war erst am vergangenen Montag eine 54 Jahre alte Joggerin attackiert und zu sexuellen Handlungen genötigt worden. Am Wochenende zuvor war ebenfalls in Dortmund ein junges Mädchen auf dem Heimweg von zwei Männern auf ein Feld gezerrt und dort vergewaltigt worden.

Im nordrhein-westfälischen Iserlohn sucht die Polizei nach zwei Männern, die am Samstag morgen eine 48 Jahre alte Frau sexuell belästigt haben sollen. Die beiden 20 bis 25 Jahre alten Männer, von denen einer als dunkelhäutig beschrieben wurde, sprachen die Frau demnach zunächst an. Einer faßte ihr plötzlich an den Po und versuchte sie laut Polizeibericht zu umarmen. Beim Versuch, dem Opfer das Handy aus der Hand zu schlagen, verletzte einer der Täter die Frau. Sie erstattete Anzeige wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung. Beide Täter sollen Deutsch mit ausländischem Akzent gesporchen haben.

Polizei fahndet mit Foto nach Täter

Mutmaßlicher Sex-Täter aus Bremen Foto: Polizei Bremen

Die Stuttgarter Polizei nahm am Sonntagnachmittag einen Exhibitionisten fest. Der 36 Jahre alte Kubaner hatte zunächst in einem Park eine 29 Jahre alte Frau beobachtet und dabei sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. Als sie das bemerkte, verließ sie umgehend den Park und erstattete Anzeige auf einem Polizeirevier. Kurz darauf soll sich derselbe Mann einer Gruppe junger Frau an einem Seeufer genähert haben und sich wieder selbst befriedigt haben. Die alarmierten Polizisten konnten den Mann vor Ort festnehmen. Er wurde nach Abschluß der Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

In Bremen fahndet die Polizei mittlerweile mit einem Foto nach einem mutmaßlichen Sexualtäter. Der Mann soll bereits im April ein 15 Jahre altes Mädchen in einen Stichweg gezogen und dort gegen ihren Willen sexuell berührt haben. „Er wird auf etwa 25 Jahre geschätzt, 175 Zentimeter groß, hat eine dickliche Statur, schwarze Haare und einen dunklen Teint.“ Ein Foto von ihm aus einer Überwachungskamera wurde am Montag von der Polizei veröffentlicht. (ag/krk)

Ein Mann attackiert eine Frau: wieder sexuelle Übergriffe in Deutschland Foto (Symbolbild): picture alliance/Photoshot

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load