blaulicht-Kotelette
In Niedersachsen ermittelt der Staatsschutz wegen vier Schweinekoteletts Foto: picture alliance/dpa/pixabay; Montage: JF

Hannover
 

Schweinekoteletts lösen Polizeieinsatz aus

HANNOVER. Vier Schweinekoteletts haben in Barsinghausen bei Hannover einen Polizeieinsatz ausgelöst. Bauarbeiter hatten das Fleisch am Mittwoch mittag auf Fensterbänken einer geplanten Flüchtlingsunterkunft entdeckt und informierten daraufhin die Polizei, berichtet die Hannoversche Allgemeine.

Da die Kottelets auch als islamfeindliche Aktion gegen Asylsuchende gewertet werden könnten, die in das Gebäude einziehen sollen, schaltete das Kommissariat Barsinghausen den Staatsschutz ein.

Polizei erwartet keine Ermittlungsergebnisse

Es handle sich allerdings weder um eine Straftat noch um eine Ordnungswidrigkeit, sagte die Polizei dem Blatt. Mit Ermittlungsergebnissen sei deswegen kaum zu rechnen. Auch sei durch das Fleisch nichts beschädigt worden. Die Polizei sei gekommen, habe das unverdorbene Schweinefleisch mitgenommen und werde es nun entsorgen. Geführt werde die Angelegenheit als „sonstiges Ereignis“.

Der Bürgermeister von Barsinghausen, Marc Lahmann (CDU), bezeichnet den Vorfall als „unschön“. Leider gebe es keine hundertprozentige Sicherheit für die geplante Flüchtlingsunterkunft, auf die im Januar bereits ein Brandanschlag verübt worden war. Diejenigen, die die Koteletts dort jedoch hinterlassen hätten, seien auf Grund der Sicherheitsmaßnahmen ein großes Risiko eingegangen, entdeckt zu werden. (krk)

In Niedersachsen ermittelt der Staatsschutz wegen vier Schweinekoteletts Foto: picture alliance/dpa/pixabay; Montage: JF
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles