Forderung nach mehr Willkommenskultur

Merkel: „Wir sind ein Einwanderungsland“

BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will mehr Afrikaner nach Deutschland locken. Für manche Berufe gebe es in Deutschland nicht genug Facharbeiter, beispielsweise Chemielaboranten, sagte Merkel laut Nachrichtenagentur dpa am Montag während des „Bürgerdialogs“ in Berlin. Hierauf sollten Afrikaner hingewiesen werden. Wer über die entsprechende Qualifikation verfüge, könne dann auch ohne Asylantrag nach Deutschland kommen, erläuterte die CDU-Chefin.

Gleichzeitig räumte Merkel eine langjährige CDU-Position, nach der Deutschland kein Einwanderungsland sei. „Wir sind im Grunde schon ein Einwanderungsland“, sagte sie. Deswegen brauche es auch eine bessere Willkommenskultur in Deutschland. „Wir müssen hier noch sehr viel selbstbewußter sagen: Es kann etwas sehr Bereicherndes sein“, unterstrich die Kanzlerin.

Eingeladen zu der Fragerunde mit Merkel waren rund 60 Bürger, mit denen die Kanzlerin über die „Lebensqualität in Deutschland“ diskutierte. (krk)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf dem Bügerdialog in Berlin Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load