Bundestag
Abstimmung zum Syrien-Einsatz im Bundestag Foto: picture alliance/dpa
Kampf gegen IS

Bundestag stimmt für Syrien-Einsatz

BERLIN. Der Bundetags hat am Freitag mit großer Mehrheit den Bundeswehreinsatz in Syrien beschlossen. 445 Abgeordnete stimmten für das Mandat, 146 waren dagegen. Es gab sieben Enthaltungen.

Der Einsatz soll zunächst bis Ende 2016 laufen. Die Bundeswehr soll dabei mit bis zu 1.200 Soldaten Frankreich im Kampf gegen den IS unterstützen. Dabei geht es vor allem um Aufklärungsflüge mit Tornados sowie den Geleitschutz mit einer Fregatte.

Linke und Grüne dagegen

Der Großteil der Ja-Stimmen stammte von Abgeordneten der Union und der SPD. Die Linkspartei lehnte das Mandat ab. Auch die Grünen waren mehrheitlich dagegen.

Nach den Terroranschlägen von Paris hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Ende November Frankreichs Staatspräsident François Hollande die Solidarität Deutschlands zugesagt. „Der Islamische Staat muß mit militärischen Mitteln bekämpft werden“, unterstrich Merkel. (krk)

Abstimmung zum Syrien-Einsatz im Bundestag Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

CATCODE: Article_Deutschland