Deutsche Bahn

Asylsuchende dürfen gratis durch Deutschland reisen

ERFURT. Asylbewerber, die mit der Deutschen Bahn reisen, brauchen nicht für ihre Fahrkarten bezahlen. Sollten Zugbegleiter Asylsuchende ohne Fahrkarte antreffen, wird ihnen nach Angabe der Bahn ein kostenloses Ticket ausgestellt. „Mit der Regelung für kostenlose Ersatzfahrscheine haben wir auf die teils chaotischen Umstände in unseren Zügen reagiert“, sagte ein Unternehmenssprecher der Thüringer Allgemeinen. Die betreffenden Personen könnten dann selbst entscheiden, wohin sie fahren wollen.

Es handele sich um „absolute Ausnahmefälle“. Wieviele Fahrkarten ausgestellt wurden, sei jedoch unklar und werde statistisch nicht erfaßt. Zudem wurden die Zugbegleiter angewiesen, in solchen Fällen keine Strafgebühren zu verhängen oder die Polizei einzuschalten, wie sonst üblich.

Täglich 6.000 Asylsuchende

Der Bahn-Sprecher betonte gegenüber dem Blatt, der Transport der täglich etwa 6.000 Asylsuchenden verlaufe mittlerweile in „geregelten Bahnen“. Allerdings habe das Unternehmen 200 Busse in Reserve, die eingesetzt werden könnten, wenn die Kapazitäten der Züge erschöpft seien.

Bereits Anfang September war bekanntgeworden, daß die Bahn wegen der zahlreichen Flüchtlinge in den Zügen ihr Personal angewiesen hatte, auf Fernverbindungen keine ausländischen Reisenden mehr zu kontrollieren. Wie ein Bahn-Mitarbeiter der JUNGEN FREIHEIT berichtete, teilte der Konzernvorstand über das Reisenden-Informations-System mit: „Bitte keine Fahrkartenkontrollen und Fahrpreisnacherhebungen bei Migranten durchführen.“ (ho)

Asylbewerber am Bahnhof Passau: Gratis-Tickets Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load