GETTR zensurfrei unabhängig zuverlässig
Familie mit Kindern
Familie mit Kindern Foto: picture alliance/Frank Rumpenhorst

Pflegeversicherung und Kindergeld
 

Union will Kinderlose stärker zur Kasse bitten

BERLIN. Kinderlose sollen nach dem Willen der CDU künftig höhere Beiträge in die Sozialkassen einzahlen. „Eine stärkere Belastung der Kinderlosen zur Entlastung der Familien sollte ein generelles Prinzip in der Sozialversicherung werden“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Jens Spahn (CDU), der Berliner Zeitung.

Konkret geht es dabei um den Beitrag für die Pflegeversicherung. Mit Blick auf die steigende Zahl der Pflegebedürftigen will die Bundesregierung einen Vorsorgefonds einrichten. Derzeit liegt der Beitragssatz dafür bei 2,05 Prozent und soll 2015 um 0,3 Prozent steigen. Kinderlose zahlen bereits jetzt einen Zuschlag von 0,25 Prozent.

Unterdessen erwägt die Bundesregierung nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung, die eigentlich anstehende Kindergelderhöhung von zwei Euro pro Monat auf 2016 zu verschieben. Während des Wahlkampfes hatte die Union noch versprochen, daß Kindergeld um 35 Euro anzuheben. (ho)

Familie mit Kindern Foto: picture alliance/Frank Rumpenhorst
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen