Bernd Lucke
AfD-Chef Bernd Lucke will Konservative in der Partei halten Foto: picture alliance/dpa
Vor Parteitag

AfD-Chef Lucke wirbt um Konservative in der Partei

BERLIN. Der Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, sieht seine Partei nach wie vor als politische Heimat für Konservative. „Ich sage deutlich: Konservative und Wertkonservative sind in der AfD sehr willkommen und eine Bereicherung für die Partei! Und wenn einige von ihnen austreten, ist das ein Verlust, den ich bedaure,“ betonte Lucke angesichts der jüngsten Flügelkämpfe in Hessen im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT.

Optimistisch zeigte sich Lucke, daß der AfD im Mai der Sprung ins EU-Parlament gelingen werde. „Ich rechne mit einem Ergebnis zwischen fünf und zehn Prozent“, sagte der Volkswirtschaftler. Mit diesem Rückenwind werde dann auch der Einzug in die Landtage von Brandenburg, Sachsen und Thüringen glücken, wo die AfD schon bei der Bundestagswahl jeweils über sechs Prozent der Zweitstimmen erzielt hatte.

Lucke fürchtet erneute Angriffe auf AfD-Wahlkämpfer

Die Bedingungen bei der Europawahl seien günstiger als bei der Bundestagswahl im vergangenen September. Zum einen gebe es keine Fünf-Prozent-Hürde, die für viele potentielle Wähler ein Hindernis gewesen sei. Zum anderen brauche diesmal auch niemand Angst haben, eine Stimme für die AfD könne zu Rot-Rot-Grün führen, erläuterte Lucke. Außerdem werde so mancher bei der Europawahl seinem Frust über die Große Koalition in Berlin Luft machen.

Sorgen bereiten dem AfD-Chef allerdings mögliche Angriffe auf Mitglieder seiner Partei während des Europawahlkampfs. „Ich fürchte, daß sich dort wiederholen könnte, was wir schon im Bundestagswahlkampf erlebt haben.“ Damals seien Straßenwahlkämpfer immer wieder tätlich angegriffen worden. Zudem erwarte er, daß es erneut zu einer Diffamierungskampagne gegen die AfD kommen werde. Dabei würden die Mitglieder der AfD als Rechtspopulisten dargestellt, die Europa zerstören wollten. „Da unsere Möglichkeiten der Kommunikation sehr beschränkt sind, während die großen Medien voll mit der Propaganda unserer etablierten Konkurrenten sind, ist das für uns eine sehr schwierige Situation“, gab der Lucke zu bedenken. (krk)

> Das gesamte Interview mit Bernd Lucke ist in der aktuellen Ausgabe (Nr. 5/14) der JF erschienen.

Die JUNGE FREIHEIT wird am Sonnabend mit einem Live-Ticker vom Parteitag der AfD in Aschaffenburg berichten.

 

AfD-Chef Bernd Lucke will Konservative in der Partei halten Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles