GETTR zensurfrei unabhängig zuverlässig
495628_original_R_by_birgitH_pixelio.de

Tabak-Richtlinie
 

EU-Regulierung: Altkanzler muß Zigaretten horten

495628_original_R_by_birgitH_pixelio.de
Feuerzeug und Zigaretten: Bei Sozialdemokraten geht die Angst vor einer „Regulierungswut“ aus Brüssel um Foto: www.pixelio.de/birgitH

KARLSRUHE. Alt-Kanzler Helmut Schmidt (SPD) hortet aus Angst vor der neuen Tabakrichtlinie der Europäischen Union offenbar 200 Stangen Menthol-Zigaretten. Dies sagte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück am Montag bei einem Wahlkampfauftritt in Karlsruhe nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa.
 
Hintergrund sind Pläne der EU-Kommission, die von Schmidt bevorzugten Glimmstengel zu verbieten. Als Begründung gab die Behörde an, Menthol verleite Jugendliche zum Rauchen. Zudem sollen künftig alle Zigarettenschachteln mit Schockfotos bebildert werden, mit denen die Gesundheitsschäden des Rauchens verdeutlich werden sollen.
 
Auch Steinbrück selbst gab an, in seinem Keller hundert französische Glühbirnen zu lagern. Er wisse nicht, ob es diese in fünf Jahren noch gäbe, begründete der SPD-Politiker sein Vorgehen. „Die EU-Kommissionen müssen davon abgebracht werden, alles bis ins Detail regeln zu wollen“, kritisierte Steinbrück und warf der EU eine „Regulierungswut“ vor. (ho)

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles