Ditib

Tag der offenen Moschee
 

Ditib betont Rolle der Türken für deutsche Einheit

Ditib
Bekir Alboga: Die Türken haben die deutsche Einheit mitfinanziert Foto: ARD

BERLIN. Der Dialogbeauftragte der Türkisch-Islamischen Union (Ditib), Bekir Alboga, hat an den Beitrag der in Deutschland lebenden Türken zur deutschen Wiedervereinigung erinnert. „Wir haben die deutsche Einheit mit unserem Solidaritätszuschlag mitfinanziert und werden sie weiter finanzieren“, sagte Alboga anläßlich des Tags der offenen Moschee am Mittwoch in der ARD.

Für die Türken in Deutschland sei der 3. Oktober in zweierlei Hinsicht ein freudiges Ereignis. Sie feierten an diesem Tag sowohl die deutsche Einheit als auch den Tag der offenen Moschee.

Mehr als Tausend Moscheen öffneten ihre Türen

Der Tag der offenen Moschee wird seit 1997 immer am 3. Oktober von den islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland veranstaltet. Das diesjährige Motto lautete: „Islamische Kunst und Kultur“.

Damit wollte der Koordinationsrat der Muslime auf „das Potential der islamischen Kunst, Kultur und Wissenschaft aufmerksam“ machen. Insgesamt boten am Mittwoch nach eigenen Angaben mehr als Tausend Moscheen in Deutschland Führungen und Informationsveranstaltungen an. (krk)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles