e767a01748

Integration
 

Sarrazin kritisiert Zuwanderungspolitik als „naiv und opportunistisch“

e767a01748
Thilo Sarrazin: Deutschland schafft sich ab Foto: Bundesbank

BERLIN. Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin (SPD) hat seine Kritik am Umgang der deutschen Politik mit der Zuwanderung bekräftigt. Ein großer Teil der Elite des Landes habe das Problem noch gar nicht verstanden, stellt der ehemalige Berliner Finanzsenator fest.

„Die sozialen Belastungen einer ungesteuerten Migration waren stets tabu“, schrieb Sarrazin in einem Gastbeitrag für die Bild-Zeitung. Darin kritisiert er auch den Umgang mit der drastisch gesunkenen Geburtenrate der Deutschen.

Dies führe dazu, daß sich die Deutschen allmählich abschafften: „Manche mögen dies als gerechte Strafe empfinden für ein Volk, in dem einst SS-Männer gezeugt wurden“, so Sarrazin angesichts der „zuweilen durchscheinenden klammheimlichen Freude“ über diese Bevölkerungsentwicklung.

Deutschland wird kleiner und dümmer

Weiter heißt es in dem Beitrag: „Über die schiere Abnahme der Bevölkerung hinaus gefährdet vor allem die kontinuierliche Zunahme der weniger Stabilen, weniger Intelligenten und weniger Tüchtigen die Zukunft Deutschlands.“

Über das Phänomen, daß das Volk dadurch kleiner und dümmer werde, finde jedoch keine offene Debatte statt, dies verhindere die verbreitete politische Korrektheit, geißelt der Ex-Politiker, gegen den wegen einer ähnlichen Aussage bereits die Staatsanwaltschaft ermittelt.

„Verharmlosung, Selbsttäuschung und Problemleugnung“

Der Umgang der Politik mit der Zuwanderung sei überwiegend unhistorisch, naiv und opportunistisch, kritisiert der Sozialdemokrat auch in seinem am 30. August im Handel erscheinenden Buch „Deutschland schafft sich ab. Wie wir unser Land aufs Spiel setzen“.

Darin heißt es unter anderem: „In Deutschland arbeitet ein Heer von Integrationsbeauftragten, Islamforschern, Soziologen, Politologen, Verbandsvertretern und eine Schar von naiven Politikern Hand in Hand und intensiv an Verharmlosung, Selbsttäuschung und Problemleugnung“. (vo)

> Dossier: Der Fall Sarrazin

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles