Frauen bekommen mehr Kinder

KInd
In Deutschlands Wiegen ist wieder mehr los Foto: Pixelio/alt_f4

WIESBADEN. Frauen in Deutschland bekommen wieder mehr Kinder. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden betrug die durchschnittliche Kinderzahl je Frau in Deutschland im vergangenen Jahr 1,37 gegenüber 1,33 im Jahr 2006.

Damit nahm die durchschnittliche Kinderzahl erstmals seit 2004 wieder zu. Zum ersten Mal seit 1991 wurden zudem in Mitteldeutschland durchschnittlich genauso viele Kinder geboren wie in den westlichen Bundesländern.

Statistiker registrieren 685.000 Geburten

Allerdings ging die Zahl der Geburten bei jüngeren Frauen wie bereits in den vergangenen Jahren deutschlandweit zurück, während sie bei Frauen ab Ende 20 zunahm. Besonders ausgeprägt war diese Zunahme 2007 auch im Vergleich zu den Vorjahren bei den Frauen von etwa 33 bis 37 Jahren.

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 685.000 Kinder geboren, etwa 12.000 mehr als 2006, teilten die Statistiker mit.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles