Anzeige
Schlagbaum Asylkriese Petition PetitionfürDemokratie.de
AnzeigePetition Petitionfuerdemokratie.de Schlagbaum Grenzkontrolle

Premierminister gesucht: Wird Boris Johnson sein eigener Nachnachfolger?

Premierminister gesucht: Wird Boris Johnson sein eigener Nachnachfolger?

Premierminister gesucht: Wird Boris Johnson sein eigener Nachnachfolger?

Ex-Premierminiser Boris Johnson könnte nach dem Willen dem Tory-Mitglieder wieder in Downing Street 10 einziehen.
Ex-Premierminiser Boris Johnson könnte nach dem Willen dem Tory-Mitglieder wieder in Downing Street 10 einziehen.
Ex-Premierminiser Boris Johnson könnte nach dem Willen dem Tory-Mitglieder wieder in Downing Street 10 einziehen. Foto: picture alliance/AP Photo | Lindsey Parnaby
Premierminister gesucht
 

Wird Boris Johnson sein eigener Nachnachfolger?

LONDON. Nach dem Rücktritt von 45-Tage-Ministerpräsidentin Liz Truss gibt es diverse Kandidaten für die Nachfolge der britischen Regierungschefin. Am chancenreichsten gilt nun plötzlich Boris Johnson, der die vergangenen Wahlen für die Konservativen triumphal gewonnen hatte aber vor sechs Wochen zurückgetreten war.

Neben dem in der Stichwahl Liz Truss unterlegenen Ex-Finanzminister Rishi Sunak werden auch den Regierungsmitgliedern Penny Mordaunt und Ben Wallace Ambitionen nachgesagt, in Downing Street 10 einzuziehen.

Für am wahrscheinlichsten gilt in den britischen Medien nun allerdings eine Rückkehr des Truss-Vorgängers Johnson. Die Tageszeitungen Times und Daily Telegraph berichten, der Ex-Premier bereite sich auf eine Kandidatur vor. Demnach sehe er eine Rückkehr auf das Ministerpräsidentenamt als eine „Sache von nationalem Interesse“.

Truss hatte erst Anfang September die Nachfolge Johnsons angetreten. Ihr Vorgänger war nach mehreren Skandalen und Eklats auf Druck der eigenen Partei zurückgetreten. Unter anderem hatte er im Corona-Lockdown Partys in seinem Amtssitz gefeiert.

Umfrage sieht Boris Johnson vorn

Allerdings kann Johnson aufgrund seiner erfolgreichen Politik immer noch auf eine nicht kleine Fan-Basis schauen. In aktuellen Umfragen liegen seine Tories 30 Prozent hinter Labour. Wenn die Partei es jemandem zutrauen könnte, diesen Rückstand aufzuholen, dann dem unwiderstehlichen Wahlkämpfer Johnson. Da am Erfolg der Partei sehr viele Mandate hängen, könnte sich die Funktionäre schon aus Eigennutz auf den früheren Premier einigen.

Johnson kann sich nach wie vor auf die Beliebtheit in seiner Partei verlassen. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage unter Mitgliedern der Konservativen liegt Johnson mit 32 Prozent deutlich vorn. Erst danach folgen mit großem Abstand Rishi Sunak (23), Ben Wallace (10) und Penny Mordaunt (9). (fh)

Ex-Premierminiser Boris Johnson könnte nach dem Willen dem Tory-Mitglieder wieder in Downing Street 10 einziehen. Foto: picture alliance/AP Photo | Lindsey Parnaby
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen