Beliebtheitswerte

Mehr Latinos als Weiße unterstützen Trump

WASHINGTON. Die Unterstützung für die Politik von US-Präsident Donald Trump ist unter Latinos höher als unter Weißen. Laut einer jüngsten Umfrage vom Marist-Institut im Auftrag von NPR und PBS sehen 50 Prozent der Latinos die Amtsführung Trumps positiv. 46 Prozent dieser demographischen Gruppe haben eine negative Sicht auf den derzeitigen Amtsinhaber.

Damit sind Trumps Popularitätswerte unter Latinos verglichen mit einer Umfrage aus dem Dezember um 19 Prozent gestiegen. Damals, also vor Beginn des „government shutdown“ im Streit um die von Trump geforderte Mauer an der Grenze zu Mexiko, hatten nur 31 Prozent der Hispanics eine positive Meinung von Trump.

Im selben Zeitraum ging die Unterstützung von Weißen deutlich zurück. Während im Dezember noch 50 Prozent die Amtsgeschäfte des Präsidenten positiv bewerteten, sind es aktuell 40 Prozent. Auch unter Schwarzen sank die Unterstützung für Trump von 19 auf elf Prozent. Bei den Präsidentschaftswahlen 2016 erreichte Trump unter Latinos 28 Prozent, unter den Weißen 57 Prozent und von den Schwarzen acht Prozent. (tb)

Latino-Unterstützung für Trump im Präsidentschaftswahlkampf 2016 Foto: picture alliance/dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles