Billy Six: Saß 119 Tage in Haft Foto: JF
Nach Freilassung aus venezolanischer Haft

Billy Six auf dem Weg nach Deutschland

CARACAS/BERLIN. Nach 119 Tagen in venezolanischer Haft ist der deutsche Journalist Billy Six auf dem Weg zurück nach Deutschland. Um 14.45 Uhr deutscher Zeit startete sein Flugzeug von Caracas aus in Richtung Panama.

„Wir sind sehr, sehr froh“, sagt Billys Vater Edward Six der JUNGEN FREIHEIT. „Die letzten 24 Stunden waren ein Hoffen und Bangen.“ Noch vergangene Nacht sei nicht klar gewesen, ob und wann Billy Venezuela verlassen kann.

Ankunft für Montag erwartet

Wie die JF vom Auswärtigem Amt erfahren hat, haben sich Botschaftsmitarbeiter die vergangenen 24 Stunden rund um die Uhr um Six gekümmert. Sie brachten ihn auch zum Flugzeug. „Billy hatte ja einen neuen Paß bekommen, in dem allerdings kein Einreisestempel war“, sagte Six. „Das hätte noch bis zum Abflug Probleme machen können.“

Die Eltern erwarten ihren Sohn nach einem Zwischenstopp in Panama und Frankfurt am Montag um 14.55 Uhr auf dem Flughafen Tegel in Berlin. Nach fast vier Monaten in Haft war Six am Freitag freigelassen worden. (mec)

Billy Six: Saß 119 Tage in Haft Foto: JF

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load