Bildschirmfoto_2013-05-15_um_11.10.20

Integration
 

Großbritannien: Immer mehr Schulen ohne britische Kinder

Bildschirmfoto_2013-05-15_um_11.10.20
MigrationWatch UK: Kritik an Massenzuwanderung Foto: www.migrationwatchuk.org

LONDON. Mehr als 80 staatliche Schulen in England haben keine weißen britischen Schüler mehr. Die Zahl derartiger Schulen hat sich damit in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt, berichtet die Daily Mail. Laut Bildungsministerium gibt es die meisten davon mit 22 in Birmingham.

Hinzu kommen noch elf islamische Bildungseinrichtungen, drei für Shiks und eine für Hindus. Andrew Green, von der Nichtregierungsorganisation „MigrationWatch UK“ machte die verfehlte Einwanderungspolitik der früheren Labour-Regierung unter Tony Blair für die Zustände verantwortlich.

„Die Zuwanderung von drei Millionen Immigranten in zehn Jahren hat großes Problem für die Integration der Neuankömmlinge geschaffen“, kritisierte Green. Wenn es keine Kinder der Mehrheitsgesellschaft mehr an den Schulen gebe, seien die Perspektiven der Integration nahe bei null. Bereits im vergangenen Monat hatte eine Studie für Aufsehen gesorgt, wonach die weiße britische Bevölkerung in immer mehr Landesteilen nicht mehr die Mehrheit stellen. (ho)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles