Superwahljahr
Bernd Lucke
Bernd Lucke auf de Parteitag der hessischen AfD

Neuanfang
 

Lucke glättet die Wogen bei hessischer AfD

GIESSEN. Die Alternative für Deutschland (AfD) hat in Hessen ihren dritten Landesparteitag in drei Monaten durchgeführt. Das Treffen war wegen fortgesetzter innerparteilicher Auseinandersetzungen nötig geworden.

Parteichef Bernd Lucke ist es gelungen, die Wogen zu glätten. Sein wichtiger innerparteilicher Kritiker, der bisherige Landesvorsitzende Volker Bartz, erklärte auf dem Parteitag seinen Austritt aus der Partei. Neue Parteichefin ist Joana Cotar, Bartz‘ bisherige Stellvertreterin.

Zudem wählte die AfD einen neuen Schatzmeister: Arnd Christofer Frohne. Der bisherige Schatzmeister war wegen mißverständlicher Äußerungen über die Finanzbranche vom Bundesvorstand der Partei des Amtes enthoben worden.

Diese Auseinandersetzungen sind zuvor öffentlich ausgetragen worden. Auf dem Parteitag wurden nun Pressevertreter ausgeschlossen. Zuvor hatte Parteichef Lucke jedoch in einer Rede das überraschende Outing des früheren Nationalspielers Thomas Hitzlsperger kritisiert: „Ich hätte es gut gefunden, wenn Herr Hitzlsperger sein Bekenntnis zu seiner Homosexualität verbunden hätte mit einem Bekenntnis dazu, daß Ehe und Familie für unsere Gesellschaft konstitutiv sind“, sagte Lucke. (rg)

Bernd Lucke auf de Parteitag der hessischen AfD
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles