Heimatlos ins Internet

Beim Internet-Anbieter America Online (AOL) findet sich in der jüngsten Programm-Version ein besonders interessantes Beispiel Orwellschen „Neusprechs“. In der Microsoft-Word gestützten Rechtschreib-Version für AOL 7.0 bekommt der Anwender beim Verfassen einer E-Post eine 1984-anmutende Belehrung. Das Programm zeigt nämlich nicht nur orthographische Fehler an, sondern meldet auch Bedenken an, falls ein Wort politisch nicht korrekt erscheint. So bekommt man beim Eingeben des Wortes „Heimat“ umgehend eine Fehlermeldung, in der es heißt: „Gefühlsbeladener Ausdruck. Schreiben Sie den Satz um. Negativ belastete Ausdrücke, besonders solche, die mit Faschismus und Krieg assoziiert werden, sind in förmlichen Schriftstücken unangebracht.“ Dieser Umstand scheint zumindest sowohl AOL als auch Microsoft so peinlich zu sein, daß die Pressestellen sich gegenüber der JF die Verantwortung für diese „politisch korrekte“ Programmierung gegenseitig zuschieben.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles