2.000 Kinder für Berlin

Der christliche Berliner Sen der „Radio Paradiso“ hat im Frühjahr eine interessante Werbeaktion gestartet: Innerhalb der nächsten neun Monate sollten 1.000 Babys in Berlin das Licht der Welt erblicken, dafür wollte der Sender den Eltern die Vermittlung eines Kindertagesstätten-Platzes abnehmen. Matthias Gülzow, Geschäftsführer des Senders, gibt als Beweggrund dieser ungewöhnlichen Anregung zur Geburtensteigerung an, „daß es nicht sein darf, daß die Sorge um einen Kita-Platz Eltern in Berlin davon abhält, Kinder zu bekommen“. Nun hat bereits nach knapp zwei Monaten ein kleiner „Babyboom“ die magische Grenze erreicht, so daß nun die 2.000-Marke angepeilt wird. Das Boulevard-Blatt B.Z. unterstützt diese Aktion, indem es die Neugeborenen jeweils in der Zeitung präsentiert. Paradiso-Chefredakteur Thorsten Wittke möchte durch ein romantisches Musikprogramm diesen Trend fortsetzen. „Der Wonnemonat Mai ist dazu die perfekte Zeit.“

Ahriman Verlag Heilige Henker
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles