„Ich weiß nicht, wie ich als junge Frau aussah“

Die Schicksale politischer Verfolgung unter dem Regime der DDR und der ihr zeitlich vorgelagerten Sowjetischen Besatzungszone sind — fast zwanzig Jahre nach dem Mauerfall — noch immer nicht hinreichend im Bewußtsein des „Beitrittsgebiets“ verankert. Daher ist zu begrüßen, daß nun vermehrt verschiedene TV-Sender das Erbe des „Schwarzen Kanals“ abzutragen versuchen. Der Sendeplatz allerdings verrät zuweilen noch immer eine Abwehrhaltung, so beim Mitteldeutschen Rundfunk. Bezeichnenderweise wird dort die beste Sendezeit mit dem aus dem Fernsehprogramm der DDR hinübergeretteten Unterhaltungs-imitat „Außenseiter — Spitzenreiter“ besetzt. Erst nach dem „Tatort“ und kurz vor Mitternacht erinnert der Sender an das erschütternde Schicksal der heute über 80jährigen Melanie Kollatzsch. Es steht exemplarisch für das sozialistische Unrechtsregime. Nach Kriegsende 1945 arbeitete die damals 19jährige in der westlichen Besatzungszone als Dolmetscherin und verlobte sich mit einem britischen Offizier. Aus Heimweh und um den Heiratssegen ihrer Eltern einzuholen, fuhr sie in die sowjetisch besetzte Zone. Als sie  auf Geheiß ihrer verängstigten Eltern ihren Besuch im Mai 1947 offiziell anmeldete, wurde sie verhaftet. Das Sowjetische Militärtribunal verurteilte Kollatzsch wegen „Spionage“ zu 25 Jahren Zwangsarbeit. Im Oktober 1962, nach über 15 Jahren und elf Haftstationen, wurde sie entlassen. Ihren britischen Verlobten von einst hat sie nie wiedergesehen. Er starb 1992 — im selben Jahr, in dem Melanie Kollatzsch rehabilitiert wurde. Danach mußte sie weitere 18 Jahre um die Anerkennung ihrer Opferrente kämpfen. Doch manche Bilder lassen sich nicht mehr rekonstruieren: „Zwischen meinem 20. und 35. Lebensjahr habe ich nicht in den Spiegel gesehen“, so Kollatzsch. „Es gab keinen. Ich weiß nicht, wie ich als junge Frau aussah.“

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles