Beziehungen unter der Lupe

VOX macht an“, so lautet der Werbespruch des gleichnamigen Senders. Das stimmt aber nicht, denn entweder macht das der Fernsehzuschauer, oder er macht es nicht. In leichter Abwandelung könnte man jetzt sagen: VOX macht sich ran, nämlich an problematische Paarbeziehungen. Unter dem Titel „Der Partner-TÜV – Beziehungen unter der Lupe“ werden vom 28. Juni bis 19. Juli dienstags um jeweils 20.15 Uhr vier Folgen ausgestrahlt, in denen zwei Partner-schaftsexperten mit den bemerkenswerten Namen Dr. Dorothe Dörholt und Thorsten Müller-Vetterkind das Leben von Paaren analysieren und dieses wieder auf den richtigen Weg bringen sollen. Sind unsere Streitereien eine tickende Zeitbombe? Zu diesem Zweck überwachen sechs Kameras jede Bewegung und jedes Gespräch des Paares – in der Küche, im Wohn- und im Schlafzimmer. Jede Folge befaßt sich dann mit den Beziehungsproblemen von einem Paar. Das Ganze liegt voll im Trend. Eine kürzlich veröffentlichte Studie resümierte, daß realitätstreue Fernsehprogramme immer stärker gefragt sind. Deshalb erlauben wir uns, die Fragen dieser neuen Doku-Soap tagesaktuell zu erweitern, indem wir das Format auf die fragilen Partnerschaften in der Politik übertragen. Beispiel eins: Eine Antwort auf die Frage „Ist unsere Liebe (Koalition) stark genug für ein gemeinsames Kind (Regierungsprogramm) oder für eine Heirat (Parteifusion)?“ könnte den künftigen Koalitionsverhandlungen Transparenz verschaffen. Beispiel zwei muß schon gar nicht mehr adaptiert werden: „Sind unsere alltäglichen Streitigkeiten eine tickende Zeitbombe?“

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles