Ekranoplan in Rußland: Einst raste das "Kaspische Seemonster" unter dem Radar übers Kaspische Meer, nun soll es Besucher anlocken Foto: picture alliance/dpa/TASS | Musa Salgereyev
Ekranoplan in Rußland: Einst raste das „Kaspische Seemonster“ unter dem Radar übers Kaspische Meer, nun soll es Besucher anlocken Foto: picture alliance/dpa/TASS | Musa Salgereyev

JF-Plus Icon Premium Tourismus
 

Vom Kriegsgerät zum Museum

Der Krieg beschäftigt nicht nur Strategen, sondern auch Ingenieure. Ihre Konstruktionen strahlen auch über den Kampf hinaus eine gewisse Faszination aus, weil sie technische Finesse, imposante Kraft und martialisches Design verbinden. Weltweit führt manch pensioniertes Kriegsgerät daher ein zweites Leben als Museum.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Ekranoplan in Rußland: Einst raste das „Kaspische Seemonster“ unter dem Radar übers Kaspische Meer, nun soll es Besucher anlocken Foto: picture alliance/dpa/TASS | Musa Salgereyev
Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles