Anzeige
Anzeige

Zwischenbericht zu Berliner Pädophilie-Skandal: Das „Kentler-Experiment“ ist nur die Spitze des Eisbergs

Zwischenbericht zu Berliner Pädophilie-Skandal: Das „Kentler-Experiment“ ist nur die Spitze des Eisbergs

Zwischenbericht zu Berliner Pädophilie-Skandal: Das „Kentler-Experiment“ ist nur die Spitze des Eisbergs

Teddybär in einem Bett: Der Psychologe Helmut Kentler verging sich an seinen Adoptivsöhnen und bediente ein Pädophilen-Netzwerk
Teddybär in einem Bett: Der Psychologe Helmut Kentler verging sich an seinen Adoptivsöhnen und bediente ein Pädophilen-Netzwerk
Teddybär in einem Bett: Der Psychologe Helmut Kentler verging sich an seinen Adoptivsöhnen und bediente ein Pädophilen-Netzwerk Foto: picture alliance / Sodapix AG | Guenther Jan David
JF-Plus Icon Premium Zwischenbericht zu Berliner Pädophilie-Skandal
 

Das „Kentler-Experiment“ ist nur die Spitze des Eisbergs

Sozialpädagoge Helmut Kentler ließ bei einem Experiment in den 60er Jahren gezielt Kinder an pädophile Männer vermitteln. Unterstützung erhielt er vom Berliner Senat und den Jugendämtern. Ein Zwischenbericht zur Aufarbeitung zeigt: Das Netzwerk wirkt bis heute weiter.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Teddybär in einem Bett: Der Psychologe Helmut Kentler verging sich an seinen Adoptivsöhnen und bediente ein Pädophilen-Netzwerk Foto: picture alliance / Sodapix AG | Guenther Jan David
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles