Anzeige
Anzeige

Grillen grillen: Ab 24. Januar: EU erlaubt Insektenpulver in Lebensmitteln

Grillen grillen: Ab 24. Januar: EU erlaubt Insektenpulver in Lebensmitteln

Grillen grillen: Ab 24. Januar: EU erlaubt Insektenpulver in Lebensmitteln

Das Bild zeigt eine Hausgrille auf weißem Hintergrund. Ab dem 24. Januar dürfen die Insekten EU-weit in Lebensmitteln verwendet werden.
Das Bild zeigt eine Hausgrille auf weißem Hintergrund. Ab dem 24. Januar dürfen die Insekten EU-weit in Lebensmitteln verwendet werden.
Bald in deutschen Lebensmitteln: Die Hausgrille Foto: picture alliance / imageBROKER | Sunbird Images
Grillen grillen
 

Ab 24. Januar: EU erlaubt Insektenpulver in Lebensmitteln

Vom Dschungel-Camp auf deutsche Teller: Ab dem 24. Januar darf EU-weit Heuschreckenpulver ins Essen gemischt werden. Neben Fleisch sind auch Bier, Brot, Schokolade und viele weitere Lebensmittel betroffen. Kritiker warnen vor erhöhter Cyanid-Belastung.
Anzeige


BRÜSSEL. Die Europäische Kommission hat die Verwendung von Grillen-Pulver in Lebensmitteln freigegeben. Ab dem 24. Januar dürfen pro 100 Gramm Fleisch fünf Gramm Insekten enthalten sein. Auch in veganen Fleischersatz-Produkten dürfen Teile der „Acheta domesticus“ (Hausgrille) verwendet werden.

Für die ersten fünf Jahre nach Inkrafttreten der Regelung wird ausschließlich das Unternehmen „Cricket One Co. Ltd“ zum Vertrieb berechtigt sein. Die Firma ist auf Insekten im Essen spezialisiert und stellte bereits 2019 einen Antrag an die EU, Hausgrillenpulver auf den europäischen Binnenmarkt bringen zu dürfen.

Viele Lebensmittel sollen Grillen zugefügt bekommen

Nicht nur in Fleisch- und Fleischersatzprodukten darf das Mittel verwendet werden. Auch in Brot, Bier, Soßen, Keksen, Pizza und Tiefkühlgemüse dürfen diese enthalten sein.

Laut der EU-Verordnung müssen Produkte, die Grillen enthalten, dies erkennbar kennzeichnen. Rund zwei Milliarden Menschen weltweit essen regelmäßig Insekten. Die Tiere sind reich an Proteinen und umweltfreundlich produzierbar. Kritiker verweisen jedoch auf die hohe Belastung durch Insektizide und Pflanzenschutzmittel. Bis zu fünf Milligramm Cyanid darf künftig in einem Kilogramm Grillenpulver enthalten sein. (st)

Bald in deutschen Lebensmitteln: Die Hausgrille Foto: picture alliance / imageBROKER | Sunbird Images
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles