Anzeige
Anzeige
Markus Krall, Langen Müller Verlag, Die Stunde Null, Wirtschaftswunder

Fußballbundesliga: Kokain-Verdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Eintracht-Präsident

Fußballbundesliga: Kokain-Verdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Eintracht-Präsident

Fußballbundesliga: Kokain-Verdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Eintracht-Präsident

Der Präsident von Eintracht Frankfurt, Peter Fischer, hat Ärger wegen Kokain-Ermittlungen.
Der Präsident von Eintracht Frankfurt, Peter Fischer, hat Ärger wegen Kokain-Ermittlungen.
Der Präsident von Eintracht Frankfurt, Peter Fischer, hat Ärger wegen Kokain-Ermittlungen Foto: picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto
Fußballbundesliga
 

Kokain-Verdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Eintracht-Präsident

Kokain-Wirbel um Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer! Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Sportfunktionär, der sich als Anti-Rechts-Kämpfer gibt. Offenbar kam die Polizei Fischer wegen seines 13jährigen Sohnes auf die Schliche – der gekokst haben soll.
Anzeige

FRANKFURT/MAIN. Ärger für den Präsidenten des Fußballbundesligisten Eintracht Frankfurt, Peter Fischer. Die Staatsanwaltschaft der Mainmetropole hat Ermittlungen gegen ihn wegen des Kaufes und Besitzes von Kokain eingeleitet, berichtete der HR am Montag. Demnach stehen auch die Ehefrau und der 25jährige Sohn des Sportfunktionärs im Fokus der Untersuchungen.

Anlaß der Ermittlungen sei der Verdacht, daß der 13jährige Sohn Fischers zusammen mit einem Freund in der Schule gekokst habe. Wegen Verhaltensänderungen bei ihrem Kind habe die Mutter des Fischerfreundes die Polizei verständigt.

Daraufhin durchsuchten Beamte bereits Ende Januar die Wohnung der Fischers im Frankfurter Westend. Dort lebt der Eintracht-Präsident, der sich in der Vergangenheit wahlweise mit Anti-AfD-Statements hervortat und gegen Ungeimpfte Stimmung machte, mit seinen beiden Söhnen. Laut Bild-Zeitung wurden dabei Marihuana und „weiße Rückstände“ sichergestellt.

Eintracht schweigt zu Ermittlungen gegen Fischer

Fisches älterer Sohn ist schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, berichtete das Blatt weiter. Dabei sei es unter anderem um Sachbeschädigung, Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gegangen.

Bis zum Montag mittag hatte sich Eintracht Frankfurt noch nicht zu den Ermittlungen geäußert. Sportlich läuft es unterdessen rund bei den Hessen. Nach einem 3:0 Sieg am Wochenende über Hertha BSC Berlin hält die Eintracht in der Tabelle Anschluß an die Champions League Plätze. (ag)

Der Präsident von Eintracht Frankfurt, Peter Fischer, hat Ärger wegen Kokain-Ermittlungen Foto: picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag