Anzeige
AnzeigeHans-Peter Hörner, Bildung, Bildungsblog

Fußball-WM in Katar: „Bademäntel“-Spruch: ZDF kündigt Gespräch mit TV-Experten Wagner an

Fußball-WM in Katar: „Bademäntel“-Spruch: ZDF kündigt Gespräch mit TV-Experten Wagner an

Fußball-WM in Katar: „Bademäntel“-Spruch: ZDF kündigt Gespräch mit TV-Experten Wagner an

Der "Bademäntel"-Spruch von Sandro Wagner sorgt beim ZDF für Wirbel Foto: picture alliance / foto2press | Sven Leifer
Der "Bademäntel"-Spruch von Sandro Wagner sorgt beim ZDF für Wirbel Foto: picture alliance / foto2press | Sven Leifer
Der „Bademäntel“-Spruch von Sandro Wagner sorgt beim ZDF für Wirbel Foto: picture alliance / foto2press | Sven Leifer
Fußball-WM in Katar
 

„Bademäntel“-Spruch: ZDF kündigt Gespräch mit TV-Experten Wagner an

Für seinen „Bademäntel“-Spruch über die traditionelle arabische Kleidung bestellt das ZDF seinen TV-Experten Sandro Wagner zum Gespräch ein. Der Ex-Fußballprofi hatte für einen Sturm der Empörung gesorgt. Rassismusvorwürfe gegen den Co-Kommentator machen die Runde.
Anzeige


MAINZ. Das ZDF ist nach der „Bademantel“-Aussage ihres Fußball-Experten Sandro Wagner über die traditionelle arabische Bekleidung zurückgerudert. „Sandro Wagners Aussage über den Thawb ist leider in einer emotionalen Phase des Spiels passiert. Das darf es nicht. Wir werden das besprechen“, twitterte das ZDF „Sportstudio“ am Sonntag abend.

Zuvor hatte der ehemalige Bundesligaprofi während der WM-Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien in Katar gesagt: „Fans sind auch wieder da. Habe auch schon ein paar Deutschlandfans gesehen, die lautstark anfeuern. Vorhin habe ich gedacht, die ganze Kurve ist Deutschland, voller Deutschland Fans. Dann habe ich erst gemerkt, das sind die katarischen Bademäntel.“

ZDF habe Rassisten eingestellt

Daraufhin hatte es in den sozialen Medien einen Empörungssturm wegen der Äußerung gegeben. So warfen Nutzer Wagner Rassismus vor. Sie verlangten unter anderem eine Stellungnahme des öffentlich-rechtlichen Senders dafür, einen „Rassisten“ als Kommentator eingestellt zu haben.

Andere Stimmen in den sozialen Medien sahen die Angelegenheit weniger dramatisch und spotteten über den Aufschrei.

Am Montag entschuldigte sich Wagner für seinen Spruch. „Es war ein unüberlegter Spruch mit einer unpassenden Bemerkung, die ich mir hätte sparen können. Wenn sich jemand angegriffen gefühlt hat – sorry, das war 0,0 meine Absicht“, sagte er der Bild-Zeitung. (ag)

Der „Bademäntel“-Spruch von Sandro Wagner sorgt beim ZDF für Wirbel Foto: picture alliance / foto2press | Sven Leifer
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen