Neugeborene

Mohammed bleibt beliebtester Vorname in Großbritannien

LONDON. Mohammed ist 2019 bislang der beliebteste Name für Jungen in Großbritannien. Damit bleibt der islamische Vorname auf Rang eins der Namensliste, berichtete die Daily Mail unter Berufung auf eine Auswertung des Onlineportals Baby Centre.

Ende Mai war der britische Komiker und Schauspieler, John Cleese, für seine Aussage kritisiert worden, London sei keine britische Stadt mehr. Londons moslemischer Bürgermeister Sadiq Kahn betonte daraufhin, die Einwohner der Metropole wüßten, „daß unsere Vielfalt unsere größte Stärke“ sei.

Auch in Berlin führte Mohammed im vergangenen Jahr die Liste der am häufigsten gewählten Vornamen an. Daneben schaffte er es auch in den Stadtstaaten Bremen, Hamburg und den Flächenländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland in die Top 10 der Namensliste. (ag)

Eine Moslemin mit Kinderwagen (Archivbild) Foto: picture alliance / Sven Simon

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load