Patientin in Krankenhausbett (Symbolbild) Foto: picture alliance / blickwinkel
Hamburg

Afghanischer Sex-Täter wieder auf freiem Fuß

HAMBURG. Freitag nacht, 2.00 Uhr, Krankenhaus St. Georg. Ein 29 Jahre alter Afghane ist aufgrund seiner hohen Alkoholisierung mit dem Rettungswagen in die Notaufnahme der Klink gebracht worden. In einem unbeobachteten Moment macht sich der Asylbewerber davon und schleicht auf eine Station.

Zuerst betritt er das Zimmer einer 57 Jahre alten Patientin. Als diese erwacht und ihn bemerkt, flüchtet der Afghane. In einem anderen Zimmer findet er ein Mädchen schlafend. Er begrapscht und küßt sie und versucht mehr, wodurch die 15hährige erwacht und um Hilfe schreit. Abermals flüchtet der Mann, kann aber vom Sicherheitsdienst festgehalten werden. Die herbeigerufene Polizei nimmt ihn vorläufig fest.

Doch nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wird der Afghane, der der Polizei bislang nur mit kleineren Delikten aufgefallen ist, wieder entlassen. Da er über einen festen Wohnsitz verfügt, in der Vergangenheit noch nicht mit Sexualdelikten in Erscheinung getreten ist und auch keine Verdunklungsgefahr besteht, gibt es keine Haftgründe. (krk)

Patientin in Krankenhausbett (Symbolbild) Foto: picture alliance / blickwinkel

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles