Angehörige des Opfers
Angehörige des Opfers: Der Täter schweigt Foto: dpa
Serbischer Intensivtäter

Nach Prügelattacke: Ärzte erklären Studentin für hirntot

OFFENBACH. Die 22 Jahre alte Studentin Tugce A. ist hirntottot. Sie wurde am 15. November von dem serbischen Intensivtäter Senal M. vor einem Schnellrestaurant angegriffen und ins Koma geprügelt. Gegen den Täter ermittelte die Polizei nach Angaben der Bild-Zeitung bereits in rund 15 Fällen.

Unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, schweren Diebstahls, Sachbeschädigung und Ladendiebstahls. Er wurde nach dem Übergriff festgenommen und sitzt seitdem wegen Körperverletzung mit Todesfolge in Untersuchungshaft. Zu den Vorwürfen äußerte sich der 18jährige bisher noch nicht.

Tugce A. kam bedrängten Mädchen zu Hilfe

Laut Zeugen hatte Tugce A. in einem McDonald‘s-Restaurant zwei Frauen geholfen, die von einer Gruppe serbischer Männer in der Toilette belästigt wurden. Nachdem sie das Lokal verlassen hatte wurde die Frau von den Tätern angegriffen und geschlagen. Sie brach noch am Tatort zusammen und verlor das Bewußtsein.

Sollte Senal M. unter das Jugendstrafrecht fallen und verurteilt werden, droht ihm maximal eine Gefängnisstrafe von zehn Jahren. Eine Mindeststrafe ist nicht vorgesehen. Das Gericht könnte deswegen auch eine Verwarnung aussprechen, wenn es beim Täter keine schädlichen Neigungen erkennt. (ho)

Angehörige des Opfers: Der Täter schweigt Foto: dpa

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen