AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Für alle verbindlich

Die nach wie vor mehrheitlich auf Ablehnung stoßende Rechtschreibreform soll im März endgültig unter Dach und Fach sein. Das kündigte die neue Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Ute Erdsiek-Rave, vergangenen Freitag in Berlin nach Übernahme ihrer Präsidentschaft an. Die KMK werde sich Anfang März mit den Vorschlägen des Rats für deutsche Rechtschreibung befassen, diese dann unmittelbar verabschieden und in den Schulen auf den Weg bringen, so die SPD-Politikerin. „Unser Ziel muß es sein, daß das Regelwerk zum Schuljahresbeginn 2006/07 für alle Schülerinnen und Schüler gilt“, erklärte die schleswig-holsteinische Bildungsministerin. Sie hoffe, die Vorschläge würden in allen Ländern gleich umgesetzt.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles