Joachim Kuhs

 

Wochenschau

Sonntag, 01. März 2015

Lese in einer älteren Zeit-Ausgabe die harmlosen Zitate, die dem saudi-arabischen Blogger Raif Badawi den grotesken Vorwurf der Blasphemie eingebracht haben, für die er zu 10 Jahren Gefängnis und 1.000 Stockschlägen verurteilt wurde. Wo bleibt die analoge Kampagne „Je suis Raif“? Wahrscheinlich ist der Islam eine Religon des Friedens, weil hierzulande die politisch Verantwortlichen bereits ihren Frieden mit den morgenländischen Usurpatoren gemacht haben.

Mittwoch, 04. März 2015

Über Tote nur Gutes – in der Berliner Zeitung lese ich, daß die Evangelische Kirche von Berlin-Brandenburg ab sofort ihre Friedhöfe für die Errichtung von Flüchtlingsheimen zur Verfügung stellt.

Sonntag, 08. März 2015 – Frauentag

Realityrest: Suck my Dick Cheney Chicken Wings …

Montag, 09. März 2015

Das Online-Medium ZellerZeitung berichtet in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 82), was wirklich passiert:

„Welt geschockt / IS-Dschihadisten verbrennen Regenbogenfahne“

„Helmut Schmidt gesteinigt“
(„Nach Bekanntwerden seines Ehebruchs wurde Alt-Kanzler Schmidt von Deutschen bis zur Hälfte in die Erde eingegraben und mit Steinen beworfen, bis der Tod eingetreten war.“)

„Manuel Schwesig fordert Burn-Out-Quote für Männer“

„Feste Jungs, macht nur weiter so, ihr bekommt den Euro kaputt! / Werfts den Griechen hinterher, nur bei Goldman-Sachs, da wird es mehr. / Will einer nicht für Draghi sein, dann schmier ihn mit Moneten ein. / Geht die Währung dabei drauf, was liegt schon viel daran?“ – Zwar ist die Adaption des legendären Protestsongs „Feste Jungs“ von Robert Long hier nur bruchstückhaft, doch frage ich mich, ob für eine ausgearbeitete Fassung mit allen Strophen überhaupt noch die Zeit bleibt. Schließlich beginnt die EZB am heutigen Tag damit, mindestens bis September 2016 pro Monat Anleihen für 60 Milliarden Euro zu kaufen (Gesamtwert 1,1 Billionen Euro).

Daß das alles „wunderbar“ voran geht und wir „schon beinah am Ziel“ sind, beweist die jüngste FAS-Kolumne von Thomas Mayer. Unter dem Titel „Der Zerfall“  prophezeit der ehemalige Chefvolkswirt der Deutschen Bank, daß das Ende der Papierwährung – also des Euro – nur noch eine Finanzkrise entfernt ist und empfiehlt unter anderem die Geldanlage in Gold.

Daß die EU nun eine eurpäische Armee schaffen will, wie EU-Kommissionspräsdient Juncker fordert, erinnert mich plötzlich an die verlogene Indoktrination in der DDR-Schulzeit (POS Anne Frank). Dort wurde uns Erstklässlern als allererstes das Gedicht „Bewaffneter Friede“ von Wilhelm Busch eingetrichtert, welches die „Friedenspolitik“ der DDR (sprich: Militarisierung der Schule) legitimieren sollte.

Schließlich wird in den heutigen Nachrichten vermeldet, daß der Solarflieger Bertrand Piccad zur Erdumrundung gestartet sei. Der Flug mit der „Solar Impulse 2“ – ohne jeden Treibstoff – soll für erneuerbare Energien werben. Piccard bezeichnet sein Fluggerät als „die unglaublichste Maschine unserer Zeit“. – Ich kann mir nicht helfen: Mir erscheint das Ganze vollkommen überspannt, unwillkürlich kommt mir der Ikarus-Mythos in den Sinn. – Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund, die Sonne brennt dort oben heiß … und wer weiß, vielleicht muß das Klima gar nicht gerettet werden?

Immer häufiger breche ich bei dem Hören verschiedenster Nachrichten prophylaktisch in ein irres Gelächter aus – wahrscheinlich wird der „Beitragsservice“ der Öffentlich-Rechtlichen dafür demnächst auch noch eine Vergnügungssteuer einfordern.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles