Anzeige
Anzeige

Diskussionen über den Zölibat: Von Bischöfen verraten

Diskussionen über den Zölibat: Von Bischöfen verraten

Diskussionen über den Zölibat: Von Bischöfen verraten

Die Reform der katholischen Kirche droht, sich zum Schisma auszuwachsen (Symbolbild) Foto: picture alliance / NurPhoto | Jaap Arriens
Die Reform der katholischen Kirche droht, sich zum Schisma auszuwachsen (Symbolbild) Foto: picture alliance / NurPhoto | Jaap Arriens
Die Reform der katholischen Kirche droht, sich zum Schisma auszuwachsen (Symbolbild) Foto: picture alliance / NurPhoto | Jaap Arriens
Diskussionen über den Zölibat
 

Von Bischöfen verraten

Geistliche wie Kardinal Marx oder Bischof Bätzing wollen den deutschen Katholizismus reformieren. Damit steuern sie direkt auf die Schaffung einer Nationalkirche zu. Doch Rom nimmt das drohende Schisma nicht ernst genug. Ein Kommentar.
Anzeige


Die Herren Reinhard Marx und Georg Bätzing, zwei Bischöfe, sind nicht die einzigen. Aber sie treten besonders hervor, wenn es darum geht, dem Zeitgeist und möglichem Applaus von dort hinterherzujagen. Dabei gehört diese Billiganpassung nicht zum Auftrag eines Bischofs, der verpflichtet ist, die Wahrheit Jesu Christi zu verkünden. Immer. Gelegen oder ungelegen.

Doch das wurde mit dem „Synodalen Weg“, der sich als Suizidaler Weg verrät, wohl aus der apostolischen Jobbeschreibung gestrichen. Weil viele Teile einer sexualisierten Welt das Zeichen des Zölibats nicht mehr verstehen, wird es auch von Bischöfen verraten. Weil sich Mißbrauchsverbrecher nicht an die Sexuallehre der Kirche gehalten haben, soll sie weg. Und weil der Kirchenstifter, immerhin Gottessohn, an den man aber nicht mehr glaubt, kein Maßstab mehr ist und schlichtweg (wie vor 2.000 Jahren) stört, sollen auch Frauen Priester werden.

All dies gibt es längst woanders. Doch Rom unterschätzt mal wieder das deutsche Häresiegetränk, wie einst das „Mönchsgezänk“. Ob es mit dem Geld zu tun hat, das aus deutschen Kirchensteuern üppig an den Tiber fließt? Ein Schisma kommt nicht über Nacht, aber das schamlose Spiel damit ist unübersehbar: hier die dann geistig reiche katholische Weltkirche in Deutschland, und dort die geldreiche Deutsche National-Kirche der Zerstörer, die sich Reformer nennen.

JF 7/22

Die Reform der katholischen Kirche droht, sich zum Schisma auszuwachsen (Symbolbild) Foto: picture alliance / NurPhoto | Jaap Arriens
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles