LMV Diagnose PANikDEMIE
Würzburg, Tatort des Messerattentats vom 25. Juni 2021
Tatort Würzburg, Barbarossaplatz, Gedenken an die Opfer des Messerattentats vom 25. Juni 2021, Quelle: Picture Alliance

JF-Plus Icon Premium Anschlag von Würzburg
 

„Es soll erneut vertuscht werden“

Beim Anschlag in Würzburg war von Beginn eine islamistische Motivation des Täters zu erkennen, sagt Irfan Peci, Ex-Dschihadist, Buchautor und Anti-Islamisierungsexperte. Doch das Attentat sollte öffentlich als eine Art Unfall wahrgenommen werden.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Tatort Würzburg, Barbarossaplatz, Gedenken an die Opfer des Messerattentats vom 25. Juni 2021, Quelle: Picture Alliance
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles