Anzeige
Anzeige

„Bromberger Blutsonntag“ 1939: Kriegsverbrechen mit Ansage

„Bromberger Blutsonntag“ 1939: Kriegsverbrechen mit Ansage

„Bromberger Blutsonntag“ 1939: Kriegsverbrechen mit Ansage

Opfer des „Bromberger Blutsonntags“ Anfang September 1939: Generalziel der damaligen polnischen Politik war Liquidierung der deutschen Minderheit Foto: picture-alliance / akg-images | akg-images
JF-Plus Icon Premium „Bromberger Blutsonntag“ 1939
 

Kriegsverbrechen mit Ansage

Für eine angemessene Aufarbeitung des polnischen Massakers an den Volksdeutschen in Bromberg 1939 ist es erforderlich, einen Perspektivwechsel vorzunehmen. Aus zahlreichen Quellen geht hervor, wie sehr die polnische Politik mit den Deutschen auf ihrem damaligen Staatsgebiet grundsätzlich abrechnen wollte.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Opfer des „Bromberger Blutsonntags“ Anfang September 1939: Generalziel der damaligen polnischen Politik war Liquidierung der deutschen Minderheit Foto: picture-alliance / akg-images | akg-images
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles