Anton von Werner, „Otto von Bismarck beglückwünscht den russischen Bevollmächtigten Graf Peter Schuwalow“, aus „Der Kongreß zu Berlin“: Dreikaiservertrag hielt nur vier Jahre
Anton von Werner, „Otto von Bismarck beglückwünscht den russischen Bevollmächtigten Graf Peter Schuwalow“, aus „Der Kongreß zu Berlin“: Dreikaiservertrag hielt nur vier Jahre Foto: picture alliance / akg-images | akg-images

JF-Plus Icon Premium Bismarck und der „Dreikaiservertrag“
 

Rußland einbinden

Vor 140 Jahren schlossen die Kaiser Rußlands, Österreich-Ungarns und des deutschen Reiches den Dreikaiservertrag. Das Abkommen blieb zwar geheim, doch es enthielt konkrete Abmachungen – ganz im Sinne Otto von Bismarcks. Dessen Einschätzung sollte sich längerfristig aber als zu optimistisch erweisen.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Anton von Werner, „Otto von Bismarck beglückwünscht den russischen Bevollmächtigten Graf Peter Schuwalow“, aus „Der Kongreß zu Berlin“: Dreikaiservertrag hielt nur vier Jahre Foto: picture alliance / akg-images | akg-images
AfD Fraktion Sachsen-Anhalt Stellenanzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles