Superwahljahr

 

Neue Technologien: Überlebensfähigkeit von Labortieren

Wie hilflos wären wir, wenn selbstverständlich gewordene Einrichtungen wie Supermarkt, Zentralheizung oder Gesundheitswesen plötzlich zusammenbrächen? Mit Laborratten hat man in England die Probe aufs Exempel gemacht. Manuel Berdoy, Verhaltensforscher an der Oxford University, hat Tiere, die in kleinen Käfigen geboren und lebenslang mit Futter-Pellets ernährt wurden, ohne Vorbereitung auf einem verwilderten Grundstück in Oxfordshire ausgesetzt. Ein Dokumentarfilm verfolgt das Experiment in allen Einzelheiten ( www.ratlife.org/ ). Schon nach wenigen Tagen stellt sich eine natürliche Rudelhierarchie ein, sind Nahrungsquellen in der Umgebung gefunden und Unterschlupforte für die Welpen eingerichtet. Wo haben diese Zivilisationskrüppel ihre plötzlichen Fähigkeiten her? Aus dem Genom offenbar – denn es ist sehr unwahrscheinlich, daß die braunen Wildratten aus der Nachbarschaft ihren rotäugigen Artgenossen die Tricks zum Überleben fairerweise mitteilten. Ratten sind niemals fair, aber schlau – und das von Natur aus. Doch auch für die Anhänger der Milieutheorie gibt das Experiment einiges her. Selbst an die unnatürliche Umgebung passen sich Lebewesen erstaunlich gut an. Sie werden nicht krank, sondern nur gleichgültig. Wir kennen die neoliberale Ansicht, wonach ein „Tritt in den Hintern“ ungeahnte Leistungsfähigkeit zutage fördert. Den bekamen die Oxfordratten, als ihnen nach der konstant gehaltenen Raumtemperatur plötzlich der naßkalte Wind um die Nasen wehte. Erfreut werden sie nicht gewesen sein – trotz Befreiung. Doch wie ein Fallschirm, wenn er funktioniert, im richtigen Augenblick aufgeht, so übernehmen die „Instinkte“ automatisch die ausgefallene Vollversorgung. Wäre das bei uns auch so? Würden wir uns in einer echten Zivilisationskrise automatisch um die fähigsten Führer scharen, Gehorsam und Disziplin üben sowie die unvermeidliche Grausamkeit gegenüber „asozialen Elementen“? Das würden wir mit ziemlicher Sicherheit tun. Auch bei uns sind die primitiven Verhaltensmuster nur überlagert. Trotzdem sollte sich niemand aufgerufen fühlen, ein solches „Experiment“ zu arrangieren. Europa reicht als Survival Training vollkommen aus.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles