West-östliche Hochzeit

An ein kollektives Déjà-vu-Erlebnis glaubten letzte Woche die Mitarbeiter von Verlag und Redaktion der JF, als sie nach den Osterfeiertagen ihren elektronischen Posteingang sichteten. Im Sommer vorigen Jahres hatte unsere Layouterin Daniela Pellack unter der beiläufigen Betreffzeile „Ach übrigens …“ ihre Hochzeit mitgeteilt (JF-Intern 35/08). Dementsprechend lautete jetzt der Betreff „Die Klärung eines Sachverhaltes ist erfolgt“, unter dem unser Kollege Jörg Fischer (45) seine Vermählung im thüringischen Familienkreis bekanntgab. Aber hallo! Natürlich wollten wir sofort Einzelheiten erfahren und bestürmten unseren Auslandsredakteur mit allerlei Fragen: Kennengelernt hat er seine spätere Verlobte Masumi Okuyama vor anderthalb Jahren in Berlin. Geheiratet haben sie am 11. April in seiner Geburtsstadt Gera. Die gebürtige Japanerin studierte in den USA, wo sie dann im sonnigen Florida mehrere Jahre ein eigenes Musikgeschäft führte. Später arbeitete sie als selbständige Übersetzerin für Japanisch/Englisch. Vor vier Jahren verschlug es sie wegen eines zusätzlichen Sprachstudiums nach Deutschland. Jörgs Frau teilt übrigens dessen Affinität zu schwermetallischer Musik – dennoch haben bei ihrer Vermählung natürlich keine „Hells Bells“ geläutet. Ob die Hochzeitsreise in den Fernen Osten oder den Wilden Westen geht, ist noch nicht entschieden.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles