Adventszeit

Alle Jahre wieder ist in den Wochen vor dem Weihnachtsfest von der „besinnlichen“ Adventszeit die Rede. Nun mag das für die privaten Adventssonntage im Kreis der Familie bei Kerzenschein und Plätzchen zutreffen, ansonsten geht es wochentags in Verlag und Redaktion doch eher ganz besonders hektisch zu. Vieles sollte, vieles muß unbedingt noch vor der Weihnachtspause erledigt oder zumindest auf den Weg gebracht werden. Da paßt es gut, daß neben einigen Aushilfen im kaufmännischen Bereich und im Buchdienst auch die Redaktion vorübergehend Verstärkung bekommen hat. Marc Zöllner nutzt die „besinnliche“ Adventszeit, um bei der JUNGEN FREIHEIT ein Praktikum zu absolvieren. Der 26jährige stammt aus Meißen, der Wiege Sachsens, hat Philosophie, Soziologie und Alte Geschichte an der TU Dresden studiert, ein Auslandssemester im Jemen und arabische Sprachkenntnisse inklusive, und kann einen Magister-Abschluß in Philosophie vorweisen. Bis zur redaktionellen Weihnachtspause, die am 22. Dezember beginnt, wird er sich nun also tagtäglich mit am Konferenztisch der JF einfinden. Ahlan wa Sahlan! Apropos Konferenztisch: Den ziert seit voriger Woche ein von Dieter Stein gestifteter prächtiger Adventskranz mit vier roten Kerzen, getrockneten Orangenscheiben, Zimtstangen und — aus unerfindlichen Gründen — auch kleinen Seesternen.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles