Joachim Kuhs

 

Radost Bokel, Schauspielerin

Wo möchten Sie am liebsten sein? Im Urlaub. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für Kohlrouladen von meiner Mutter. Was bedeutet Heimat für Sie? Schöne Kindheitserinnerungen. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Familie inklusiv meiner Hunde. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Gute Gene. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? „Momo“ von Michael Ende. Welche Musik mögen Sie? Eigentlich querbeet. Hauptsächlich R&B, aber auch mal Howie. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Für mich der Mauerfall. Für den Rest der Welt kann ich nicht sprechen. Was möchten Sie verändern? Vieles. In manchen Ländern den fehlenden Respekt vor Tieren. Woran glauben Sie? An Gott und Karma. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Liebe und Respekt. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Hoffentlich nicht das Ende. Radost Bokel , 32, ist Schauspielerin. Einem breiten Publikum ist sie durch die Rolle der „Momo“ in dem gleichnamigen Kinofilm nach dem Buch von Michael Ende bekannt geworden. Für diese Rolle erhielt sie den Bambi. Zuletzt stand sie für „Die Spezialisten-Kripo Rhein/Main“ und für die Mini-Serie „Der Staatsanwalt“ (ZDF) vor der Kamera.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles