Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Toni Krahl, Musiker

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Ich fühl‘ mich hier eigentlich ziemlich wohl. Aber wenn es mich in die Ferne zieht, bevorzuge ich mediterrane Sonneninseln. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Das hängt von meiner jeweiligen Verfassung ab und wechselt. Ich bin schon ein Genußmensch. Was bedeutet Heimat für Sie? Heimat ist für mich weniger eine bestimmte Gegend, sondern mein Umfeld. Also Familie, Freunde und auch Kollegen. Um so mehr von denen in der Nähe sind, desto heimischer fühle ich mich. Das kann sonstwo sein. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Ich bin relativ spät noch einmal Vater geworden. Das Wichtigste ist somit meine vierjährige Tochter. Für sie lasse ich übrigens auch alles stehen und liegen. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Den Hang zur Toleranz. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Eines der wichtigsten Bücher war die „Farm der Tiere“ von Orwell. Welche Musik mögen Sie? Ich mag Musik. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Keine Ahnung. Was möchten Sie verändern? Die Welt. Woran glauben Sie? Ich bin Atheist, weiß aber nicht, ob das so richtig ist. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Immer wieder Toleranz. Jeder Mensch ist anders anders. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Der Tod gehört zum Leben. Ich habe ihn zu akzeptieren. Wenn es um meinen Tod geht, so hoffe ich, er läßt sich noch Zeit. Toni Krahl , 56, ist seit über 30 Jahren Sänger der Band City, die zuletzt das Album „Silberstreif am Horizont“ veröffentlichte. Weitere Informationen im Inter-net unter www.city-internet.de

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles