Pressemitteilungenbild

Hans-Peter Friedrich fordert getrennte Unterbringung christlicher Flüchtlinge

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Hans-Peter Friedrich (CSU), hat einen besseren Schutz christlicher Flüchtlinge in Deutschland angemahnt. „Bereits im Oktober vergangenen Jahres habe ich gefordert, daß Christen in Flüchtlingsunterkünften getrennt untergebracht werden müssen, wenn sie sich von Angehörigen anderer Religionen bedroht fühlen. Denn wer als Christ vor islamistischen Terroristen flieht, darf in Deutschland nicht neuen Diskriminierungen und Schikanen ausgesetzt werden“, sagte Friedrich der Wochenzeitung Junge Freiheit.

Hier lesen Sie mehr: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/friedrich-fordert-getrennte-unterbringung-christlicher-fluechtlinge/