Anzeige
Anzeige

„Negative Sonntagsfrage“: Umfrage: Die Grünen stoßen auf die größte Ablehnung aller Zeiten

„Negative Sonntagsfrage“: Umfrage: Die Grünen stoßen auf die größte Ablehnung aller Zeiten

„Negative Sonntagsfrage“: Umfrage: Die Grünen stoßen auf die größte Ablehnung aller Zeiten

Immer unbeliebter: Die Grünen-Minister Annalena Baerbock und Robert Habeck bei einer Kabinettssitzung im November.
Immer unbeliebter: Die Grünen-Minister Annalena Baerbock und Robert Habeck bei einer Kabinettssitzung im November.
Immer unbeliebter: Die Grünen-Minister Annalena Baerbock und Robert Habeck bei einer Kabinettssitzung im November. Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler
„Negative Sonntagsfrage“
 

Umfrage: Die Grünen stoßen auf die größte Ablehnung aller Zeiten

Die Grünen stehen für Verbote, Gängelung und Erziehung. Doch trotz enormer Medienunterstützung lehnen das immer mehr Deutsche ab. Noch nie erklären so viele, niemals diese Partei zu wählen.
Anzeige


BERLIN. Auch die positive Medienberichterstattung kann immer weniger Menschen überzeugen, die Grünen zu wählen. Sie sind inzwischen vor der AfD die unbeliebteste Partei Deutschlands. Bei der sogenannten negativen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa erlebt die Habeck-Baerbock-Truppe ein Desaster.

38 Prozent der Deutschen können sich demnach niemals vorstellen, auf dem Wahlzettel die Grünen anzukreuzen – ein neuer absoluter Tiefpunkt. Selbst bei der Linken schließen nur 36 Prozent eine postive Wahlentscheidung endgültig aus. Verbote, Gängelungen und permanente Erziehungsversuche der Deutschen kommen offenbar nicht überall gut an.

Insa: „Grünen-Positionen sind umstritten“

Zum Vergleich: Bei der SPD sagen nur 21 Prozent, sie niemals wählen zu werden, bei CDU/CSU sind es 22 Prozent, bei der FDP 26 Prozent. Den Spitzenplatz erreicht hier mit 63 Prozent die AfD.

Insa-Chef Hermann Binkert erklärte gegenüber der Bild, für die das Institut die Umfrage durchführte, daß „viele Positionen der Partei – für mehr Einwanderung, gegen die verlängerte Nutzung der Kernenergie etc.“ in der Bevölkerung umstritten seien: „Die Grünen wirken meinungsbildend und polarisierend.“ (fh)

Immer unbeliebter: Die Grünen-Minister Annalena Baerbock und Robert Habeck bei einer Kabinettssitzung im November. Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

aktuelles