Anzeige
Anzeige

Ampel-Koalition: Migrationspolitik: FDP fordert Rückführungs-Beauftragten

Ampel-Koalition: Migrationspolitik: FDP fordert Rückführungs-Beauftragten

Ampel-Koalition: Migrationspolitik: FDP fordert Rückführungs-Beauftragten

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai fordert die rasche Ernennung des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für Migrationsfragen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress
FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai fordert die rasche Ernennung des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für Migrationsfragen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress
FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai fordert die rasche Ernennung des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für Migrationsfragen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress
Ampel-Koalition
 

Migrationspolitik: FDP fordert Rückführungs-Beauftragten

BERLIN. Der designierte FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai hat sich für die Schaffung eines Regierungsbeauftragten für die Rückführung von Migranten in ihre Heimatländer ausgesprochen. „Es muß klar sein, daß Menschen, die unsere Werte nicht teilen und die straffällig werden, nicht bei uns bleiben können“, betonte der iranisch-stämmige Politiker am Dienstag gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Die von der Ampel-Koalition vereinbarte Stelle eines Sonderbeauftragten für Migrationsfragen müsse deshalb zeitnah besetzt werden. „Ich sehe den Ball da beim Bundesinnenministerium“, erläuterte Djir-Sarai weiter. Es gehe auch darum, Migrations-Skeptiker zurückzugewinnen. Es müsse demonstriert werden, daß Humanität und Kontrolle Hand in Hand gehen.

Djir-Sarai: „Deutschland ist ein Einwanderungsland“

Allerdings wollte sich der 45jährige nicht grundsätzlich für eine striktere Einwanderungspolitik aussprechen. Der Generalsekretär erwähnte lobend eine Initiative von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD), die zuletzt für eine „Koalition der Willigen“ in der europäischen Asylpolitik geworben hatte. „Wir Freien Demokraten stehen hinter diesem Vorschlag. Deutschland ist ein Einwanderungsland.“ Menschen, die die in Deutschland geltenden Wertevorstellungen teilten, seien eine „absolute Bereicherung“ für das Land.

Zuletzt hatte sich auch Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) für die Ernennung eines Flüchtlingsbeauftragten ausgesprochen. „Der dafür verabredete Sonderbeauftrage sollte bald ernannt werden“, mahnte er.

Laut der Deutschen Presse-Agentur sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Migranten abgeschoben worden als in den Jahren zuvor. Während es 2019 noch mehr als 22.000 waren, halbierte sich diese Zahl 2021 nahezu auf knapp 12.000 Abschiebungen. (fw)

FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai fordert die rasche Ernennung des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für Migrationsfragen Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress | Frederic Kern/Geisler-Fotopress
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles